Unser Training


Unsere Trainingsschwerpunkte sind ...

  • Kihon (Techniktraining)
  • Kata (Formkampf ohne Partner, Bunkai)
  • Kumite (Zweikampf mit Partner)

 

Wir legen Wert auf …

  • saubere und effiziente Techniken
  • respektvollen und höflichen Umgang
  • körperliche Fitness
  • individuelle Förderung, auch bei körperlichen Einschränkungen
  • Freude und Spaß beim Training
  • eine positive Atmosphäre

 

Bitte beachte: Anfänger trainieren barfuß in bequemer Sportkleidung.

 

Karate-Do ist wie jede technische Sportart sehr komplex. Es erfordert viel Koordinationsfähigkeit zur ganzheitlichen Umsetzung der wesentlichen Aspekte des Karate-Do. Das Shotokan-Karate ist geprägt durch große Bewegungen zur Entfaltung wirkungsvoller Techniken, japanisch Kime. Zusammen mit zielgenauen Techniken soll das Stimulieren von Vitalpunkten und damit die körperliche Wirkung am menschlichen Körper simuliert werden, ohne die Partner beim Üben zu verletzen. Dazu sind Körpergefühl und Körperbeherrschung unerlässliche Voraussetzungen und daher ein grundlegendes Übungsziel.

 

Effizienz im Karate bedeutet aber auch, die Kraft nur dort einzusetzen, wo sie sinnvoll ist. Es ist daher genau so wichtig, sich nach Beendigung einer Technik zu entspannen, um für eine neue Kampfsituation bereit zu sein.

Ein wesentliches Hilfsmittel von Körperspannung und -entspannung ist eine bewusste (Bauch-) Atmung. Physisch kann sie leistungssteigernd sein oder auch zur Erholung beitragen. Psychologisch steigert sie die Konzentration, Aufmerksamkeit und Entschlossenheit, also die gesamte Einstellung des Karateka zur Situation, japanisch Zanshin.